OCT-Untersuchung

Wird durchgeführt bei

 

     -  Makulaerkrankungen

     -  Glaukom

 

Den OCT ( Optischer-Kohärenz-Tomograph ) nutzen wir zur sicheren Diagnostik

bei Makulaerkrankungen ( Erkrankungen der Netzhautmitte ) und Glaukom (Grüner Star ).

 

Die Optische Kohärenz-Tomographie ermöglicht die exakte Untersuchung der retinalen Nervenfaserschichten sowie des Sehnervenkopfes. Sie bietet damit eine präzise Diagnostik und Verlaufskontrolle von Netzhauterkrankungen ( al-

tersabhängige Makuladegeneration ) und des Grünen Stares ( Glaukom ).

 

Die Untersuchung erfolgt absolut schmerzfrei ohne Berührung der Augen mittels eines Lasers, der die einzelnen Gewebeschichten so exakt darstellen kann, wie wir das sonst nur von der CT oder NMR ( Kernspin-Tomographie ) kennen.

 

Hinweis: Die Optische Kohärenz-Tomographie hat sich in unserer Praxis etabliert und wird als IGEL -Leistung angeboten. 

OCT- Untersuchungsgerät
OCT- Untersuchungsgerät